Alpfahrt – das mittlere Päckli

CHF 79

Neun regionale Spezialitäten aus dem wunderschönen Appenzellerland und dessen Alpen, zum Beispiel Alpkäse, Alpschwein Rohschinken aus dem Alpstein und der traditionelle Biberfladen sind im Alpfahrt Päckli enthalten. Das Päckli passt genau in das Ablagefach des Briefkastens und wird vom Briefträger dort deponiert.

CHF 79
# #

Frenzeli

1 Stück

#
# #

Frenzeli

Das Frenzeli verführt als kleines süsses Dessert zum Naschen. Aus Haselnüssen und Eiweiss wird die knusprige Japonaishülle hergestellt, welche von einer zarten Gianduja Schokoladencreme in der Mitte ergänzt wird. Diese feine Kombination ist eine gluschtige Versuchung und hat ihren Namen Frenzeli von Franziska erhalten. Wer diese süsse Franziska aus Appenzell wohl war? :)

# #

Kuhmeringues

1 Stück

#
# #

Kuhmeringues

Ein kleiner Blickfänger und garantiert der Liebling der Kinder ist die gut 10cm grosse Kuhmeringues. Zuckerbäcker Reto Laimbacher stellt sie aus Eiern vom Appenzeller Rütihof und Zucker in liebevoller Handarbeit her. So sieht jedes der sympathischen Kuhgesichter leicht anders aus und ab und zu schielt auch mal eines.

# #

Chäsfladen

1/4 Fladen à 250 Gramm

#
# #

Chäsfladen

Unser Produzent bäckt nicht nur süsse Köstlichkeiten, sondern auch herzhafte salzige Appenzeller Spezialitäten wie der Innerrhoder Chäsfladen. Die Basis dafür ist ein Hefeteig, auf welchen eine raffinierte Käsemischung mit ein bisschen Kümmel verteilt wird. Der Chäsfladen ist vorgebacken und wird in Vierteln versendet. Dies entspricht einer grossen oder zwei kleinen Portionen. Der Chäsfladen muss noch ca. 10 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen aufgewärmt werden, bevor er beispielsweise mit einem Salatbouquet serviert wird.

# #

Biberflade

1 Fladen ungefüllt

#
# #

Biberflade

Der Biberfladen ist der schlichte Klassiker unter den Bibern und kommt ganz ohne Füllung aus. Dinkel- und Weizenmehl, Zucker, Honig und eine geheime Gewürzmischung sorgen für einen luftig leichten, weichen, aber keinesfalls trockenen Teig. Der flache Biber hat einen Durchmesser von ca. 21 cm, ist ca. 3 Monate haltbar und duftet wunderbar nach Honig. Unser Zuckerbäcker Reto Laimbacher empfiehlt als Tipp, den Biber mit kalter Butter zu bestreichen. So werden die Honig- und Gewürznoten verstärkt und der Biber mundet noch besser zu Kaffee, kalter Milch oder warmem Tee.

# #

Appenzeller Knoblauch-Pantli

1 Wurst

#
# #

Appenzeller Knoblauch-Pantli

Das Knoblauch Pantli ist wie sein klassischer Bruder eine luftgetrocknet Wurst zum roh essen, beispielsweise als feiner Snack auf Wanderungen. Das Knoblauch Pantli, welches ebenfalls geschält wird, hat einen abgerundeten Knoblauchgeschmack und passt als würzige Kombination gut zu einem Biberfladen und einem Glas Wein. Das Pantli verdankt seinen Namen übrigens seiner nicht ganz exakten Form. Denn laut dem Schweizerischen Idiotikon, Wörterbuch der schweizerdeutschen Sprache aus dem Jahre 1901, ist ein Pantli unter anderem ein dickes, plumpes Ding. Diese nicht ganz nette Beschreibung vergisst man, sobald man einen Bissen der herzhaften Wurst geniesst.

# #

Appenzeller Mostbröckli

100 Gramm geschnitten

#
# #

Appenzeller Mostbröckli

Die wohl bekannteste Fleischspezialität aus Appenzell ist das Mostbröckli. Es wird aus dem Stotzen (Hinterbein) von Rindern und Kühen gewonnen und mit einer Salz und Gewürzmischung eingerieben, bevor es ca. vier Wochen darin gelagert wird. Anschliessend wird es geräuchert und später getrocknet. Wie anno dazumal geniesst man zum Mostbröckli, das dünn aufgeschnitten wird, ein Glas Most oder einen feinen Rotwein.

# #

Alpschwein Rohschinken

100 Gramm geschnitten

#
# #

Alpschwein Rohschinken

Eine Besonderheit ist der Rohschinken vom Alpschwein aus dem Alpstein Gebiet. Es ist nicht selbstverständlich, dass auf der Alp Schweine gesömmert werden. Diese schöne Tradition bedeutet für den Senn ein Mehraufwand im Vergleich zur Haltung im Tal. Der Vorteil ist, dass man dabei die Nebenprodukte wie beispielsweise Molke, Magermilch oder Buttermilch, die aus der Käse- und Butterherstellung auf der Alp entstehen, sinnvoll verwendet und an die Schweine verfüttern kann. Die für dieses Produkt verwendeten Schweine verbringen den Sommer auf verschiedenen Alpen im Alpsteingebiet.

# #

Appenzeller surchoix

170 - 200 Gramm

#
# #

Appenzeller surchoix

Als Appenzeller surchoix wird derjenige Käse bezeichnet, welcher zwischen vier und fünf Monate gereift ist. Man erkennt ihn an seiner gelben Etikette. Wenn man einen der ca. 7 Kilogramm schweren Laibe anschneidet, sieht man bei allen drei Reifegraden ein paar wenige, kreisrunde, kleine Löcher im Seitenbild. Der surchoix hat einen ziemlich kräftigen, würzigen Geschmack und passt gut zu einem Stück Appenzeller Berewegge, Brot und einem Glas kräftigen Rotwein.

# #

Rainhütten-Alpkäse

170 - 200 Gramm

#
# #

Rainhütten-Alpkäse

Ein echter Alpkäse aus dem Alpstein darf im Appenzeller Päckli natürlich nicht fehlen. Die Alp Rainhütte liegt zwischen dem Plattenbödeli und der Bollenwees auf einem Hochplateau. Die Alpzeit dauert von Juni bis August. Während dieser Zeit wird der Rohmilchkäse auf 1438 Meter über Meer hergestellt. Sein Geschmack variiert je nach Bestelltermin bzw. Reifegrad. Im Sommer schmeckt der Rainhütten-Alpkäse mild, mit verlängerter Reifung würziger.

0/0
#